Ihr Warenkorb
keine Produkte

Allgemeine Geschäftsbedingungen

Stand der AGB 01.07.2013

ACHTUNG: Beim Versand über GLS wird Ihre Emailadresse zwecks Paketverfolgung (nicht zu Werbezwecken!) an GLS weitergeleitet. So werden Sie immer auf dem Laufenden gehalten, wo sich Ihr Paket gerade befindet und wann es ungefähr bei Ihnen eintreffen wird (Zeitfenster von 3-4 Stunden). So haben Sie die Möglichkeit sich auf den Erhalt einzustellen oder die Zustellung auch im VORFELD schon zu beeinflussen (Terminänderung, Adressumleitung, Abstellgenehmigung erteilen, im Paketshop abgeben, usw.)

Sollten Sie mit der Weiterleitung Ihrer Emailadresse NICHT einverstanden sein, dann teilen Sie uns dies bitte per Email oder im Textfeld Ihrer Bestellung mit, damit wir dies verhindern können!

Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB)

Allgemeines, Geltungsbereich

Frau Kuhne (Verkäuferin) bietet Kunden unter anderem über einen eigenen Online-Shop unter der Domain

www.cavialand.de

Futtermittel und Zubehör für Meerschweinchen an.

Für die über diesen Online-Shop begründeten Geschäftsbeziehungen zum Kunden gelten die nachstehenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB).
Mit Auftragserteilung erkennt der Käufer diese Bedingungen an. Abweichende Regelungen gelten nur dann, wenn sie zwischen der Verkäuferin und dem Käufer vereinbart wurden.

Kunden im Sinne der hier vorliegenden AGB sind sowohl Verbraucher als auch Unternehmer.

1.1
Verbraucher im Sinne der AGB ist jede natürliche Person, mit der in Geschäftsbeziehung getreten wird und die dabei zu einem Zwecke handelt, der weder ihrer gewerblichen noch ihrer selbständigen beruflichen Tätigkeit zugerechnet werden kann.
1.2
Unternehmer ist jede natürliche oder juristische Person oder rechtsfähige Personengesellschaft, mit der in Geschäftsbeziehung getreten wird und die dabei in Ausübung einer gewerblichen oder selbständigen beruflichen Tätigkeit handelt.

2. Angebot, Annahme und Vertragschluss im Online-Shop

2.1
Innerhalb des Online-Shops aufgeführte Produkte stellen keine die Verkäuferin bindenden Angebote dar; es handelt sich vielmehr um die Aufforderung an den Kunden, ein verbindliches Angebot durch Abgabe einer Bestellung zu unterbreiten.
2.2
Durch Absendung der Bestellung aus dem virtuellen Warenkorb gibt der Kunde eine Bestellung über die in diesem enthaltenen Artikel ab. Den Zugang der Bestellung wird die Verkäuferin dem Kunden gegenüber unverzüglich bestätigen.
2.3
Die Verkäuferin ist berechtigt, das Vertragsangebot des Kunden innerhalb von drei Werktagen nach Zugang der Bestellung anzunehmen.

3. Preise, Versandkosten, Vorauskasse

3.1
Alle Preise sind Bruttopreise in Euro ausgezeichnet und beinhalten die derzeit gültige gesetzliche Mehrwertsteuer in Höhe von 19 % bzw. 7%. Versandkosten sind separat ausgewiesen. Die Versandkosten trägt der Käufer.
3.2
Der Rechnungsbetrag ist im Voraus per Überweisung, Lastschrift, Barzahlung oder EC-Cash mit Geheimzahl bei Abholung oder per Nachnahme zu zahlen. Es wird sich vorbehalten in Einzelfällen um Vorkasse zu bitten (z.B. bei Erstbesteller).
3.3
Wird eine vereinbarte Lastschrift durch die Bank des Kunden / der Kundin nicht eingelöst, bekommt der Kunde / die Kundin eine Bearbeitungspauschale von 8,00 € berechnet, die dann auf den Preis der bestellten Artikel aufgerechnet wird. Sollte weder die Zahlungserinnerung per Email, noch der ersten Mahnung per Post Folge geleistet werden, fallen weitere 5,00 € Gebühren bei der 2. Mahnung an. Wird der offene Betrag danach immer noch nicht beglichen behält sich die Verkäuferin den Weg über ein Inkassobüro oder eines Mahnbescheides per Anwalt vor. Dadurch entstehen für den Kunden / die Kundin weitere Kosten.
3.4
Kunden, bei denen es in der Vergangenheit schon einmal Zahlungsunstimmigkeiten gab, werden von der Verkäuferin nur noch per Vorkasse beliefert.

4. Eigentumsvorbehalt

Die Ware bleibt bis zur vollständigen Bezahlung das Eigentum von Cavialand.de.

5. Lieferung und Lieferzeit

5.1
Der Versand erfolgt mit DPD bzw. DHL zu deren Konditionen. Maximales Gewicht 28 kg pro Paket. Bitte beachten Sie die Informationen über Versandkosten unter "Versandkosten".
5.2
Der Versand der Artikel erfolgt nach Eingang der Zahlung (außer bei Nachnahme), regelmäßig innerhalb 1-3 Werktagen. Liefer- und Leistungsverzögerungen infolge höherer Gewalt oder sonstige Maßnahmen, Streiks, oder ähnliche nicht in den Machtbereich der Verkäuferin fallende Umstände entheben sie für die Dauer der Behinderung von den eingegangenen Lieferverbindlichkeiten. Diese Umstände berechtigen die Verkäuferin darüber hinaus zu Rücktritt des Vertrages. Sollte es Verzögerungen geben, wird der Kunde / die Kundin entsprechend informiert.
5.3
Sollte ein von Ihnen bestellter Artikel gerade nicht verfügbar/auf dem Lieferweg sein, dann kann ein separater Versand (Nachsendung) nur mit zusätzlichen Portokosten für den Kunden / die Kundin erfolgen. Bitte beachten Sie dies bei Ihrer Bestellung! Die Artikel sind entsprechend gekennzeichnet.
5.4
Natürlich ist es auch möglich, die bestellte Ware direkt abzuholen. Bitte vereinbaren Sie hierzu einen Termin.

6. Widerrufsrecht/ Widerrufsbelehrung

6.1
Widerrufsrecht

Sie können Ihre Vertragserklärung innerhalb von zwei Wochen ohne Angabe von Gründen in Textform (z. B. Brief, Fax, E-Mail) oder - wenn Ihnen die Sache vor Fristablauf überlassen wird - durch Rücksendung der Sache widerrufen. Die Frist beginnt nach Erhalt dieser Belehrung in Textform, jedoch nicht vor Eingang der Ware beim Empfänger (bei der wiederkehrenden Lieferung gleichartiger Waren nicht vor dem Eingang der ersten Teillieferung) und auch nicht vor Erfüllung unserer Informationspflichten gemäß § 312c Abs. 2 BGB in Verbindung mit § 1 Abs. 1, 2 und 4 BGB-InfoV sowie unserer Pflichten gemäß Artikel 246 § 2 in Verbindung mit § 1 Abs. 1 und 2 EGBGB sowie unserer Pflichten gemäß § 312e Abs. 1 Satz 1 BGB in Verbindung mit Artikel 246 § 3 EGBGB. Zur Wahrung der Widerrufsfrist genügt die rechtzeitige Absendung des Widerrufs oder der Sache. Der Widerruf ist zu richten an:

Cavialand.de
Nicole Kuhne
Dr.-Ludwig-Opel-Str. 4
65428 Rüsselsheim
Fax-Nr.: 06142/885806
E-Mail.: shop@cavialand.de

6.2
Widerrufsfolgen

Im Falle eines wirksamen Widerrufs sind die beiderseits empfangenen Leistungen zurückzugewähren und ggf. gezogene Nutzungen (z. B. Zinsen) herauszugeben. Können Sie uns die empfangene Leistung ganz oder teilweise nicht oder nur in verschlechtertem Zustand zurückgewähren, müssen Sie uns insoweit ggf. Wertersatz leisten. Bei der Überlassung von Sachen gilt dies nicht, wenn die Verschlechterung der Sache ausschließlich auf deren Prüfung - wie sie Ihnen etwa im Ladengeschäft möglich gewesen wäre - zurückzuführen ist. Im Übrigen können Sie die Pflicht zum Wertersatz für eine durch die bestimmungsgemäße Ingebrauchnahme der Sache entstandene Verschlechterung vermeiden, indem Sie die Sache nicht wie Ihr Eigentum in Gebrauch nehmen und alles unterlassen, was deren Wert beeinträchtigt. Paketversandfähige Sachen sind auf unsere Gefahr zurückzusenden. Sie haben die Kosten der Rücksendung zu tragen, wenn die gelieferte Ware der bestellten entspricht und wenn der Preis der zurückzusendenden Sache einen Betrag von 40 Euro nicht übersteigt oder wenn Sie bei einem höheren Preis der Sache zum Zeitpunkt des Widerrufs noch nicht die Gegenleistung oder eine vertraglich vereinbarte Teilzahlung erbracht haben. Anderenfalls ist die Rücksendung für Sie kostenfrei. Nicht paketversandfähige Sachen werden bei Ihnen abgeholt. Verpflichtungen zur Erstattung von Zahlungen müssen innerhalb von 30 Tagen erfüllt werden. Die Frist beginnt für Sie mit der Absendung Ihrer Widerrufserklärung oder der Sache, für uns mit deren Empfang.

Waren, die nach Kundenspezifikation angefertigt werden (z.B. Wunschfuttermischungen) oder eindeutig auf die persönlichen Bedürfnisse zugeschnitten sind oder die aufgrund ihrer Beschaffenheit nicht für eine Rücksendung geeignet sind oder schnell verderben können oder deren Verfallsdatum überschritten würde, sind vom Widerrufsrecht ausgeschlossen.

Ende der Widerrufsbelehrung

7. Gewährleistung

Die Gewährleistungsbedingungen für die gekauften Artikel richten sich nach folgenden Bestimmungen. Etwaige Anfragen und/oder Beanstandungen sind an die Verkäuferin über die obig angeführten Kontaktdaten zu richten.
7.1
Keine Gewährleistung besteht im Fall von Schäden, die durch eine unsachgemäße Verwendung oder Behandlung des Artikels entstanden sind. Gleiches gilt für einen sog. gewollten Verschleiß.
7.2
Den gesetzlichen Regelungen entsprechend hat der Kunde im Fall von Mängeln an der gelieferten Sache grundsätzlich zunächst nur einen Anspruch auf Nacherfüllung. Der Verbraucher hat insoweit die Wahl, ob die Nacherfüllung durch Nachbesserung oder Ersatzlieferung erfolgen soll; die Verkäuferin ist allerdings dazu befugt, die Art der gewählten Nacherfüllung zu verweigern, wenn sie nur mit unverhältnismäßigen Kosten möglich ist und die andere Art der Nacherfüllung ohne erhebliche Nachteile für den Verbraucher bleibt. Gegenüber Unternehmern leistet die Verkäuferin für Mängel der Ware zunächst nach eigener Wahl Gewähr durch Nachbesserung oder Ersatzlieferung.
7.3
Ohne die ausdrückliche Zustimmung seitens der Verkäuferin ist der Kunde nicht berechtigt, einen vorliegenden Mangel unmittelbar selbst zu beseitigen oder durch Dritte beseitigen zu lassen (Selbstvornahme), wenn er der Verkäuferin nicht zuvor eine erforderliche Frist zur Nacherfüllung gesetzt hat. Insoweit angefallene Kosten der Mängelbeseitigung werden nicht erstattet.
7.4
Ist die Nacherfüllung fehlgeschlagen, kann der Kunde grundsätzlich nach seiner Wahl entsprechend den gesetzlichen Vorschriften die Vergütung herabsetzen (Minderung), den Vertrag rückgängig machen (Rücktritt), Schadensersatz oder Ersatz vergeblicher Aufwendungen verlangen. Wählt der Kunde Schadensersatz, gelten die Haftungsbeschränkungen nach Ziffer 8 dieser AGB.

8. Haftungsbestimmungen

8.1
Nach den gesetzlichen Bestimmungen haftet die Verkäuferin uneingeschränkt für Schäden aus der Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit, die auf einer vorsätzlichen oder fahrlässigen Pflichtverletzung beruhen sowie für sonstige Schäden, die auf einer vorsätzlichen oder grob fahrlässigen Pflichtverletzung sowie Arglist beruhen. Darüber hinaus haftet die Verkäuferin uneingeschränkt für Schäden, die von der Haftung nach zwingenden gesetzlichen Vorschriften, wie dem Produkthaftungsgesetz, umfasst werden sowie im Fall der Übernahme von Garantien.
8.2
Für solche Schäden, die nicht von Ziffer 8.1 erfasst werden und die durch einfache oder leichte Fahrlässigkeit verursacht werden, haftet die Verkäuferin, soweit diese Fahrlässigkeit die Verletzung von Vertragspflichten betrifft, deren Erfüllung die ordnungsgemäße Durchführung des Vertrags überhaupt erst ermöglicht und auf deren Einhaltung der Kunde regelmäßig vertrauen darf (sog. Kardinalpflichten). Dabei beschränkt sich die Haftung der Verkäuferin auf die vertragstypischen vorhersehbaren Schäden.


8.3
Im Falle leicht fahrlässiger Verletzungen solcher Vertragspflichten, die weder von Ziffer 8.1 noch 8.2 erfasst werden (sog. unwesentliche Vertragspflichten) haftet die Verkäuferin gegenüber Verbrauchern - dies begrenzt auf die vertragstypischen vorhersehbaren Schäden.
8.4
Eine weitergehende Haftung ist ausgeschlossen.

9. Datenspeicherung

Die Verkäuferin verwendet die Bestandsdaten des Kunden ausschließlich zur Abwicklung Ihrer Bestellung. Alle Kundendaten werden unter Beachtung des Bundesdatenschutzgesetzes (BDSG) und des Teledienstdatenschutzgesetzes (TDDSG) gespeichert und verarbeitet.
Der Kunde hat jederzeit das Recht auf kostenlose Auskunft, Berichtigung, Sperrung und Löschung seiner gespeicherten Daten.

10. Schlussbestimmungen

10.1
Es gilt das Recht der Bundesrepublik Deutschland.
10.1.1
Bei Verbrauchern, die den Vertrag nicht zu beruflichen oder gewerblichen Zwecken abschließen, gilt diese Rechtswahl nur insoweit, als nicht der gewährte Schutz durch zwingende Bestimmungen des Rechts des Staates, in dem der Verbraucher seinen gewöhnlichen Aufenthalt hat, entzogen wird.
10.1.2
Die Bestimmungen des Übereinkommens der Vereinten Nationen über Verträge über den internationalen Warenkauf (UN-Kaufrecht) finden keine Anwendung.
10.2
Ist der Kunde Unternehmer und hat er keinen allgemeinen Gerichtsstand in Deutschland oder sind der Wohnsitz oder der gewöhnlicher Aufenthalt im Zeitpunkt der Klageerhebung nicht bekannt, ist ausschließlicher Gerichtsstand für alle Streitigkeiten aus diesem Vertrag der Geschäftssitz der Verkäuferin. Die Befugnis der Verkäuferin, auch das Gericht an einem anderen gesetzlichen Gerichtsstand anzurufen bleibt hiervon unberührt.

Onlineshop by Gambio.de © 2016
Execution time (seconds): ~0.136662